Ich glaube daran, dass die Dinge ein­fach sein soll­ten. Ein­fach zu ver­ste­hen, ein­fach zu benutzen, ein­fach zu repari­eren. Denn ich denke, je ein­fach­er die Dinge sind, desto schön­er und vol­lkommen­er wirken sie. Das alles in einem Pro­dukt zu vere­inen ist nicht ein­fach. Und vielle­icht wird es nie zu 100 % gelin­gen. Aber aufhören es zu ver­suchen, das möchte ich nie. Mit dem Hin­ter­grund des Sat­tler­handw­erks, entwerfe ich Pro­duk­te nur kurzzeit­ig auf dem Papi­er. Die Hap­tik und Optik und das Ver­hal­ten von Mate­ri­alien bee­in­flussen meinen Entwick­lung­sprozess so viel mehr. Mit der Form und Form­sprache möchte ich dem Mate­r­i­al eine Bühne bieten, es ist der Star in mein­er Manège.

Gestal­ten ist entschei­den.

Um zu ein­er guten Gestal­tung zu kom­men, bedarf es viel­er Entschei­dun­gen. Funk­tionaler, emo­tionaler und ratio­naler und das in guter Bal­ance.

Der bedachte Ein­satz der Mate­ri­alien, die mögliche Pro­duzier­barkeit sowie Gedanken der Nach­haltigkeit fließen in meine Gestal­tung ein, neben der steti­gen Frage ob Min­i­mal­is­mus und Zeit­geist sich mehr ergänzen denn im Wege ste­hen.

Vita

02/2019

Grün­dung des Labels “miukh”

09/201811/2018

Prak­tikum im Design bei Ohlbr­ish Pro­dukt GmbH in Berlin

09/201706/2018

Angestell­tentätigkeit als Täschner­in bei der Unikat-Taschen­man­u­fak­tur in Berlin

20142017

Studi­um an der Akademie für Gestal­tung in Mün­ster // Abschluss : Pro­jek­t­gestal­terin HWK

20132014
Gesel­len­tätigkeit als Reit­sport­sat­t­lerin bei der Hof­sat­tlerei Cosack in Arns­berg

20122013
Gesel­len­tätigkeit als Reit­sport­sat­t­lerin bei UB Reit­sportbe­darf in Borken

20112012
Gesel­len­tätigkeit als Reit­sport­sat­t­lerin bei der Sat­tlerei Hen­nig in Müh­len­berge

20082011
Aus­bil­dung zur Reit­sport­sat­t­lerin bei der Sat­tlerei Hen­nig in Müh­len­berge

20062008
Fach­abitur Fachrich­tung Wirtschaft in Nunkirchen